Sonntag, 22. Januar 2012

Latein lernen mit Vincent

"Corvi tecum sunt." Ein Satz der uns im Dschungel schon hinterher läuft. Der gute Vincent Raven (aka Andreas Plörer) bringt den Dschungelbewohnern doch tatsächlich Latein bei. Zumindest die paar Wörter, die er sich aus dem Lateinunterricht gemerkt hat. Das gibt dem nervlich etwas angeschlagenen Schweizer doch direkt mal den Hauch von Kultiviertheit und Intelligenz. Dabei hätte doch selbst ich das mit meinen 5 1/2 Jahren verschlafenem Schullatein noch verstanden, wenn er nicht immer so nuscheln würde, wenn er diesen einen Satz sagt.

Was läge also näher für den Magier auf Nikotinentzug den Campbewohnern diese schöne tote Sprache noch ein wenig näher zu bringen, sollte er denn über mehr als diesen mit drei Wörtern doch etwas beschränkten Wortschatz verfügen? Er könnte doch mit den ganz leichten Übungen aus den Asterix-Heften anfangen wie z.B. mit dem viel und gerne zitierten Satz "Alea iacta est." Auch gut würde sich vermutlich der Satz "Sit vis vobiscum." machen. Oder vielleicht sollte er ihnen den alles entscheidenden Satz beibringen (frei nach meiner Übersetzung): "Unum sidus sum -  ex hic me arcessite!"

Keine Kommentare:

Kommentar posten